0
/
0
0
/
0

Neubau Bürogebäude
müllerblaustein

BauWerkStatt

Das Gebäude setzt sich aus drei Bauteilen mit unterschiedlichen Nutzungen zusammen. Das zweigeschossige Gebäude ist für eine spätere Aufstockung bereits vorbereitet.

Baukörper 1 - Repräsentation

Der westliche Baukörper beinhaltet Sondernutzungen wie Empfang, Räume und Flächen für Ausstellungen, Events und Besprechungen, sowie die Geschäftsführung. Die Fassade ist mit geschosshohen Kastenfenstern und Lüftungselementen versehen.

Zwischenbau - Infrastruktur

Im mittleren, verbindenden Bauteil liegt die Erschließung mit dem Aufzugschacht als aussteifenden Kern aus Massivholz- Brettsperrholz (BSP) mit sichtbarer gedrehter Oberfläche aus Furnierschichtholz (Fineline-Oberfläche) mit F 90-B Brandschutzklassifizierung. Durch den zentralen Kern kann auf weitere aussteifende Innenwände verzichtet werden, dies ermöglicht die Giebelwände frei zu verglasen.

Baukörper 2 - Funktion

Der östliche Baukörper beherbergt flexible Büroflächen: Großraumbüros und kleine Zellenbüros. Die über Eck geführte Bandfassade mit tragenden Brüstungselementen erlaubt eine unkomplizierte und flexible Nutzung und Möblierung mit Schreibtischen. Die Außenseite ist mit unbehandelten Zeder-Schindeln bekleidet.

Konstruktion und Materialien

Das Gebäude ist aus großformatigen Elementen erstellt. Durch die Vorfertigung konnte eine sehr hohe Präzision erreicht werden. Die Deckenuntersichten sind in den Baukörpern mit Holzelementen: astfreier Weisstanne, Lärche und Eiche verkleidet die zur Verbesserung der Raumakustik gelocht oder geschlitzt wurden. Alle Oberflächen wurden nicht weiter farblich behandelt, sie unterliegen einer allmählichen, natürlichen Verfärbung.

Nachhaltige und energieeffiziente Architektur

Durch den Baustoff Holz entsteht ein C0² neutrales Gebäude. Die Gebäudeheizung erfolgt mit einer Wärmepumpe. Die Wärmepumpe entzieht einem Grabenkollektor im Winter Wärme und im Sommer versorgt sie die freie Kühlung des Gebäudes. Das Gebäude wurde als zertifiziertes Passivhaus realisiert. Die Nachhaltigkeit wurde mit der DGNB Zertifizierung Platin bestätigt.

Die Produktion von Feuerwehrfahrzeugen ist ein wichtiger Bestandteil der IVECO-Magirus Gruppe. Die Produktion wurde in einen bestehenden Bereich der Werkstatthallen im Hauptwerk Ulm-Donautal umgesiedelt.

Die bestehenden Gebäude wurden komplett entkernt und entsprechend den aktuellen Produktionsansprüchen ausgebaut. Ein Verwaltungstrakt für nahezu 200 Mitarbeiter wurde ebenfalls in die bestehende Gebäudestruktur integriert.

Die Gebäudehülle und die komplette Haustechnik wurde auf Grundlage der novellierten energetischen Anforderungen ausgetauscht und umgebaut. Der Büroeinbau wurde komplett verglast, es entstanden zeitgemäße attraktive Arbeitsplätze.

Projekt/Nr.: müllerblaustein Bürogebäude / 0334

BGF: 965 qm
BRI: 3.240 cbm

Planung: 2009 - 2010
Fertigstellung: Oktober 2010
Bauort: 89134 Blaustein-Dietingen

Bauherr: Müller Invest GmbH

Leistungen: Entwurf, Planung und Bauleitung
Projektleitung: Frank Brodbeck
Team: Daniel Maier, Sebastian Cardis

Fotos: Martin Duckek

Alle Projekte

  • Bauen im Bestand

  • Gewerbe und Büro

  • Öffentliche Bauten

  • Wettbewerbe

  • Wohnen

  • Preise / Auszeichnungen

Erweiterung Logistikzentrum
Blanco Bruchsal
Neubau Bürogebäude
Ausstellungsraum und Kunstdepot
Club Theatro
Ulm
Wohnen im Nüblingweg
IVECO Magirus Brandschutz
Logistikzentrum C.E. Noerpel
Ravensburg
Thermo King
Nürnberg-Feucht
Neubau Bürogebäude
müllerblaustein
Haus in Ulm

Eine Auswahl der Projekte folgt in Kürze

 

 

 

 

 

 

 

Erweiterung Logistikzentrum
Blanco Bruchsal
Neubau Bürogebäude
Ausstellungsraum und Kunstdepot
Club Theatro
Ulm
Neubau Bürogebäude
müllerblaustein
IVECO Magirus Brandschutz
Logistikzentrum C.E. Noerpel
Ravensburg
Thermo King
Nürnberg-Feucht

Eine Auswahl der Projekte folgt in Kürze

 

 

 

 

 

 

 

Eine Auswahl der Projekte folgt in Kürze

 

 

 

 

 

 

 

Wohnen im Nüblingweg
Haus in Ulm

Eine Auswahl der Projekte folgt in Kürze